Aufgegabelt

Johanna Nußbaumer und andere kochen für den guten Zweck

Eine warme Suppe essen und gleichzeitig anderen etwas Gutes tun.

Rund 50 Berliner Restaurants und Kantinen bieten während der Wintermonate eine „Suppe mit Sinn“ an. Pro verkaufter Suppe geht ein Euro als Spende an die Berliner Tafel. Zum Auftakt der Suppen-Aktion am Montag kochte die SpitzenköchinJohanna Nußbaumer in ihrem Restaurant „Nußbaumerin“ an der Leibnizstraße.