Record-Release

Berlin statt Bochum: Grönemeyer präsentiert neues Album in Mitte

Man könnte meinen, die Veröffentlichung eines neuen Albums sei für Herbert Grönemeyer keine große Sache.

Immerhin liegt das Debüt des Sängers bereits 35 Jahre zurück. Weitere zwölf Male hatte er bis heute die Gelegenheit, sich zu einem solchen Anlass feiern zu lassen, über 13 Millionen Platten hat er verkauft. Trotzdem wollte Grönemeyer auch bei seinem 14. Studioalbum nicht auf eine kleine Party verzichten. Drei Tage vor der offiziellen Veröffentlichung hatte der 58-Jährige am Dienstagabend zum Album-Launch-Event ins „Grill Royal“ an der Friedrichstraße geladen. Auf dem Programm: die Vorstellung seines jüngsten Werkes „Dauernd Jetzt“ mit Gespräch und Dinner im kleinen Kreis. „Abende wie heute haben für mich eine große Bedeutung. Früher war ich da lockerer“, gab er dabei unverblümt zu. Drei Jahre Zeit hat sich Herbert Grönemeyer dieses Mal gelassen, bis er seinen Fans am 21. November zwölf neue Songs präsentiert. Einen Vorgeschmack gab es bereits Anfang des Monats mit der Single „Morgen“. Für 2015 hat der Musiker eine Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz angekündigt. In Berlin spielt er am 13. Mai in der ausverkauften O2 World. „Darauf bereite ich mich derzeit auch körperlich vor, damit ich dann noch besser aussehe als jetzt“, versprach er.