Kulinarischen Event

Premiere für die neue Palazzo-Show

„Ente gut, alles gut“, verkündete Kolja Kleeberg freudestrahlend nach dem Schlussapplaus bei der diesjährigen Palazzo-Premiere am Donnerstagabend im Spiegelzelt an der O2 World.

Nachdem der Sternekoch im vergangenen November erstmals in der 24-jährigen Erfolgsgeschichte dieses kulinarischen Events auf Ente als Bestandteil des Menüs verzichtet hatte, war in diesem Jahr alles wieder beim Alten im Palazzo-Universum – zumindest, was den Hauptgang anging – und Publikum sowie Küchenchef offenbar sehr zufrieden mit dieser Entscheidung. Ansonsten hatten sich Kolja Kleeberg und Palazzo-Erfinder Hans-Peter Wodarz wieder viel Neues in Hinblick auf die Show einfallen lassen. Beispielsweise den Standort des Zeltes, das in den vergangenen Jahren an Hauptbahnhof und Potsdamer Platz beheimatet war. „Wir sind jetzt zum ersten Mal im Osten“, stellte Wodarz fest. „Anfang der 90er-Jahre standen wir mit unserem Zelt am Klingelhöfer-Dreieck und schauten auf diese wunderbare Wüste mit dem Namen Potsdamer Platz, die heute das Zentrum von Berlin ist.“ Als prominente Gäste der Premiere hatten Wodarz und Kleeberg unter anderen den Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach, Berlins Stadtentwicklungssenator Michael Müller, Schauspieler Claus Theo Gärtner und dessen Kollegin Gerit Kling eingeladen.