Auszeichnung

Unternehmer verleihen den Gründerpreis 2014

Er sei mit mittlerem Erfolg gescheitert, verriet Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel Dienstagabend bei der Verleihung des Deutschen Gründerpreises im ZDF-Hauptstadtstudio Unter den Linden.

In welcher Branche, wollte er nicht verraten. „Dafür bin ich in der Politik viel zu gut beheimatet“ und betonte, wie wichtig die Gründerszene für die deutsche Wirtschaft sei. An diese richtet sich die Auszeichnung, die vor 500 Gästen verliehen wurde. Ausgezeichnet als StartUp und Aufsteiger wurden Secomba und Nano Temper Technologies.

Neben Gabriel waren der Verleger Florian Langenscheidt mit Frau Mirijam, Isa Gräfin Hardenberg , Friedrich und Silvia von Metzler, Alexandra Oetker und Wolfgang Porsche anwesend. Besonders interessant war der Abend für Tamara Gräfin von Nayauß, die mit ihrem Ehemann und Jung-Unternehmer Alexander Graf von Kalckreuth gekommen war. Begeistert vom Unternehmertum der Deutschen war der spanische Botschafter Juan Pablo Garcia-Berdoy: „Da können wir uns in Spanien noch ein bisschen was abschauen.“