Wohltätigkeitsveranstaltung

Golf-Turnier könnte gute Tradition werden

Luxus, Golf und Charity erwartete am Sonntag die Gäste des ersten „Luxury Meets Golf“-Turniers im Golf & Country Club Motzener See im Süden Berlins.

Eingeladen und zum Spenden für den Verein Hand in Hand Patenschaft aufgerufen hatten das „Regent Berlin“, Bucherer, Rolls-Royce und Weinheuer. „Die Kinderhilfsorganisation unterstützen wir seit sieben Jahren, deshalb wollen wir unser Engagement heute fortsetzen“, so „Regent“-Chef Stefan Athmann (r.). Gern würde er mit dem Turnier eine Tradition begründen. An golfbegeisterten Gästen mangelte es bei der ersten Ausgabe zumindest nicht. Neben Athmann spielten auch Unternehmer Andreas Heuer (l.) und seine Frau Stefanie (2.v.r.) sowie Jeanine Fissenewert, Ehefrau von Peter Fissenewert vom Verein der Freunde des Deutschen Herzzentrums.