Aufgefallen

Dalai Lama bleibt in Hamburg im Aufzug stecken

Kleiner Zwischenfall beim Besuch in Hamburg: Nach einer Besichtigung der Ausstellung „Tibet – Nomaden in Not“ steckte der Dalai Lama, Oberhaupt der Tibeter, für einige Minuten im Fahrstuhl fest.

Der Friedensnobelpreisträger nahm es mit Humor, stieg ein Stockwerk höher aus, ging die Außentreppe zum Innenhof des Völkerkundemuseums hinunter und scherzte dabei mit den Museumsmitarbeitern.