Internettrend

Lisicki auf Eis – nach Costolo und Timberlake

In den USA übergießen sich Prominente seit zwei Wochen mit Eiswasser.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg, Sänger Justin Timberlake, US-Gouverneur Chris Christie, Microsoft-Chef Satya Nadella und Twitter-Chef Dick Costolo gehören zu den bekanntesten Eiskübelhelden der vergangenen Tage. Jetzt scheint der Internettrend in Deutschland angekommen zu sein. Tennis-Profi Sabine Lisicki stellte ein Video ins Netz, in dem ihr zwei Helfer kaltes Wasser über den Kopf schütten, was sie kreischend über sich ergehen ließ. Auch Ex-Handballer Stefan Kretzschmar machte bei der „Ice Bucket Challenge“ (Eiseimer-Herausforderung) mit. Die Teilnehmer bestimmen weitere Kandidaten, die sich ebenfalls einen Eimer Eiswasser über den Kopf gießen oder spenden sollen. Kretzschmar forderte zum Beispiel Kanzlerin Angela Merkel und Bundestrainer Jogi Löw zum Mitmachen auf.

Die Aktion soll auf die seltene Krankheit ALS aufmerksam machen. Für die Stiftung ALS Association ist die Ice Bucket Challenge die erfolgreichste Wohltätigkeitsaktion der Geschichte. Seit dem Start am 29. Juli hat die Stiftung bereits mehr als 5,7 Millionen Dollar (4,3 Millionen Euro) gesammelt. Im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres waren es 1,2 Millionen Dollar. ALS führt zu einer Muskelschwäche, bei der die Patienten nach und nach ihre motorischen Fähigkeiten verlieren. Die Krankheit führt zunächst zu Lähmungen und endet tödlich.

Das Prinzip der Challenge: Wer nominiert wird, hat die Wahl, sich entweder einen Kübel mit Eiswasser über den Kopf zu schütten oder sich mit einer Spende von mindestens 100 Dollar an die ALS Association freizukaufen.