Aufgefallen

Rapper Jan Delay bedauert Abschaffung des Zivildienstes

Rapper Jan Delay profitiert bis heute von der Erfahrung seines Zivildienstes.

„Das ist eine tolle und wichtige Sache. Ich finde das doof, dass es den nicht mehr gibt“, sagte der 37-Jährige der „Sonntag aktuell“. Der Dienst führe einem vor Augen, wie das Ende des Lebens aussehe. „Oder wie das Leben aussieht, wenn es mal nicht mehr so läuft.“ Alle jungen Menschen sollten Zivildienst leisten.