Mariendorf

Derby-Finale auf der Rennbahn Mariendorf

Auf der Trabrennbahn Mariendorf ging am Sonntag das 119. Deutsche Traber-Derby zu Ende.

Für das Finale hatte sich Geschäftsführer Andreas Haase neben dem Rennen noch etwas Besonderes für seine VIP-Gäste, darunter Schauspielerin Susann Uplegger und ihr Kollege Frank Kessler, ausgedacht. Designerin Cindy Morawetz präsentierte die neuesten Entwürfe ihres Labels Drezz2Imprezz. Mit ihrer Show hatte sie bereits im Vorjahr überzeugen können. „Die Modenschau war beim letzten Mal ein voller Erfolg, deshalb wurden wir wieder gefragt“, freute sich die Hamburgerin.

Und auch Andreas Haase zeigte sich zufrieden – vor allem mit den Besucherzahlen. „Wir liegen schon jetzt über dem Umsatz des Vorjahres“, so der Rennbahn-Chef. „Und das ist eigentlich gegen den Trend.“ Schließlich hatte es 2013, im 100. Jubiläumsjahr der Trabrennbahn, noch Gerüchte über ein mögliches Aus der Berliner Institution gegeben. Davon war an diesem Finaltag keine Rede. Nur das angekündigte Unwetter hätte Haase noch einen Strich durch die Rechnung machen können.

Auch eine weitere Berliner Institution im Bereich Pferderennsport war am Sonntag in Mariendorf vertreten. Tini Gräfin Rothkirch vom Renn-Klub Hoppegarten stattete dem Derby ihren traditionellen Jahresbesuch ab. „Wir haben eine sehr gute Kooperation“, sagte die Berlinerin. Am kommenden Sonntag ist sie dann wieder selbst die Gastgeberin – beim 124. Großen Preis von Berlin.