Artur Brauner

Eine Friedenspfeife zum Geburtstag

Karl-May-Fans haben dem Filmproduzenten Artur Brauner zum 96. Geburtstag eine Friedenspfeife geschenkt.

Rund 150 Anhänger und zwei kostümierte Winnetous gratulierten ihm am Freitag vor seinem Haus in Grunewald. Initiiert wurde die Aktion vom Berliner Karl-May-Fest, das noch bis Sonntag im „Hollywood Media Hotel“ stattfindet. „Wir verdanken Artur Brauner viele tolle Filme, dafür wollen wir uns bedanken“, so Karl-May-Forscher Jürgen Wehnert. „Wenn ich noch mal leben würde, ich würde noch mal das Gleiche machen“, sagte Brauner. „Ich würde auch ‚Old Shatterhand‘ wieder drehen.“ Die Dreharbeiten liegen 50 Jahre zurück. „Ich bin damals von einer Schlange gebissen worden“, erzählte er. Seitdem möge er die Tiere nicht.