Aktion

Prominente kauen Kaugummi an der Warschauer Straße

Mimi Müller-Westernhagen bei 3D-Aktion in Friedrichshain

Ein Abenteuer, etwas, das die Welt noch nicht gesehen hat – und was man auch nie wieder erleben würde: Das versprachen am Freitagvormittag die Veranstalter einer Promotionaktion einer Kaugummimarke, die zu einem Event mit Prominenten auf das RAW-Gelände an der Warschauer Straße geladen hatten. Die zunächst angekündigte Schauspielerin Cosma Shiva Hagen hatte am Vormittag aufgrund von Krankheit abgesagt, sodass neben Sängerin Mimi Müller-Westernhagen kurfristig der Berliner Schauspieler Erdal Yildiz als Alternativ-Stargast zur Aktion eingeladen wurde. Er ist aktuell in „Ziemlich beste Freunde“ in der Komödie am Kudamm zu sehen. „Ich saß gerade in einem Café und wurde kurzfristig gefragt, ob ich ein Abenteuer erleben will“, so der Schauspieler. „Und klar, für sowas bin ich immer zu haben – zum Glück hatte ich heute frei.“

Und so schlüpften der Schauspieler und die Sängerin, Tochter von Musiker Marius Müller-Westernhagen, kurzerhand in eine Weste aus Gurten, um sich in einem schwarzen Container dem 3-D-Erlebnis hinzugeben. „Kaum hatte ich den Helm mit der 3D-Virtual-Reality-Brille und Kopfhörer auf, war ich mittendrin in der 3D-Welt, und zwar als Hauptakteurin“, sagte Mimi Müller-Westernhagen nach der Veranstaltung. „Ich konnte plötzlich das Licht dirigieren, Eiskristalle wachsen lassen, riesige Wassermassen teilen.“ Leider wollte die Sängerin an diesem Morgen aber nichts Persönliches erzählen. Anders bei Erdal Yildiz, der gerade erste Gehversuche in Hollywood unternimmt. „Ich glaube, dass mein Gesicht eher in die internationale Filmwelt passt“, so Yildiz. „Für Deutschland ist es vielleicht etwas zu markant.“