Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Alberne Aktion vorm Brandenburjer Tor: Tierschütza ham zwee Männa vor ne Kutsche jespannt um jejen kommerzielle Kutschfahrten und det anjebliche Leid der Pferde zu protestiern. Soll keena sagen, det ick keen Tierfreund bin, janz im Jejenteil, aba ick finde die Tierschütza übatreiben janz schön. Der Eiserne Justav würde sich im Jrabe umdrehn. Pferde tragen und ziehn Menschen seit Jahrhunderten, und weda Reita noch Kutscha sind automatisch Tierquäler. So lange die Jäule anständich behandelt und jefüttert wern, is dajejen nüscht zu sagen. Wäre doch traurich, wenn Hochzeitskutschen vaboten würden …

Kasupke@morgenpost.de