Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Ick bewundere die mentale Stärke von unsan Fußball-Nationalspielan. Wie die det schaffen, bis zum Endspiel halbweechs jelassen zu bleiben is mir ’n Rätsel. Ick bin ’n Wrack. Ick hab’ letzte Nacht janz schlecht jeschlafen, und jestan war ick jenauso hippelich wie Klose, wenn Kroos ne Ecke in’n Strafraum zirkelt. Mittachs kam Trude vom Einkoofen zurück und saacht janz beiläufich: „Der Müller is furchtbar erkältet.“ Ick hab’ fast ’n Blutsturz jekricht, ick dachte, meene Holde hat schlechte Neuichkeiten üba unsan Lieblingsstürma. Aba sie meinte den Vakäufer ausm Obstladen. Wie ick den Tach heute bis neune übasteh’n soll, weeß ick nich. Trude will spazierenjehn, danach jibts Kamillentee statt Kaffee.

Kasupke@morgenpost.de