Gastronomie

Basilikumbulgur für Besucher der Bergmannstraße

Auch in diesem Jahr werden sechs Kreuzberger Spitzenköche die Besucher des Bergmannstraßenfestes am Wochenende verwöhnen.

Bei „Kreuzberg kocht“ servieren Thomas Kurt (Restaurant „e.t.a. hoffmann“), Herbert Beltle (u.a. Restaurant „Altes Zollhaus“), Pasquale Ciccarelli („Bar Centrale“), Matthias Gleiß („Volt“), Hartmut Guy („Riehmers“)und Markus Herbicht („Schmelzwerk“) ihreKöstlichkeiten. Darunter Rote Garnelen mit Panzanella, Linumer Kalbsschulter auf Petersiliengraupen oder Katalanische Creme mit Blaubeeren in Cassissauce zum Preis von jeweils 8 Euro.

„Kreuzberg kocht“ ist bereits Tradition auf dem Straßenfest und wurde unter anderem von Thomas Kurt ins Leben gerufen. „Das war am Anfang natürlich grauslig“, so Kurt über den Beginn der Tradition vor elf Jahren „Wir bekamen ein kleines Zelt vom THW. Bei jedem Windstoß standen wir Köche an einem Pfahl und haben das Zelt festgehalten. Wenn drei Leute gleichzeitig kochen wollten, fiel der Strom aus.“ Aufgrund der guten Stimmung vor Ort und der Begeisterung der Gäste kehrten die Köche dennoch alljährlich auf das Fest zurück, um den Besuchern eine Alternative zur Bratwurst zu bieten. Das große Zelt am Chamissoplatz hält mittlerweile natürlich jeglichen Witterungseinflüssen stand. 20 Tische finden darin Platz. „Wir servieren auf echtem Porzellan und mit echtem Besteck“, kündigt Kurt an, der in diesem Jahr Hummerknödel auf Basilikumbulgur anbieten will.