Aufgeschrieben

Sänger Roland Kaiser empfindet Organspende als Nächstenliebe

Für Roland Kaiser ist Organspende Nächstenliebe.

„Meiner Meinung nach ist es ein Informationsdefizit, das die Menschen abhält, sich als Spender zur Verfügung zu stellen“, so der Sänger, der eine Lungentransplantation hatte, in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Der Spender solle aber anonym bleiben: „Warum sollte ich die Hinterbliebenen mit mir und dem Verlust ihres Angehörigen konfrontieren?“