Aktion

Berlins Lesepaten verschenken Bücher

Schauspieler Raúl Richter machte den Anfang. Anlässlich des „Unesco – Welttag des Buches“ stand er am Mittwochmorgen um halb elf mit einer Rikscha voller Bücher und mit Kollegen des Berliner Büchertisches am Mehringdamm in Kreuzberg und teilte seine Ware aus.

„Bücher zu verschenken heißt auch, Geschichten weiterzugeben“, sagte er. Bundesweit vergaben am Mittwoch 20.000 Menschen Bücher, als prominente Aktionspaten hatten für Berlin neben Raúl Richter Eva Habermann und Annabelle Mandeng zugesagt. Diese warteten am Mittag vor der Amerika Gedenkbibliothek – und verteilten „Der goldene Kompass“ sowie „Der Mann von nebenan“. „Ich verschenke heute Bücher, weil nichts über ein gutes Buch geht“, sagte Habermann. aki