Umzug

Brandenburg oder Bayern: Hauptsache unberührte Natur

Berliner Marco Girnth hat sich in den Schliersee verliebt

Eigentlich ist Marco Girnth ein Stadtkind aus Überzeugung. Seit 1998 lebt der Schauspieler mit seiner Frau in Berlin, hier wächst der gemeinsame Sohn auf. Einen Umzug aufs Land kann er sich nur schwer vorstellen, denn „der Sommer in Berlin ist eine glatte Eins.“ Trotzdem kann der gebürtige Rheinländer nicht verhehlen, dass ihn jedes Mal eine heimliche Freude beschleicht, wenn er für die ZDF-Reihe „Frühling“ wieder am bayerischen Schliersee drehen darf. „Ich mag die Landschaft so gerne, die Unberührtheit der Natur“, schwärmt der 44-Jährige. In der neuen Folge „Einmal Frühling und zurück“ (Sonntag, 20.15 Uhr) spielt Marco Girnth wieder den Tierarzt Mark Weber an der Seite von Simone Thomalla – eine Kollegin, die er sehr schätzt. „Simone ist unglaublich professionell. Es kommt nie vor, dass sie unvorbereitet zum Set kommt. Sie kennt ihre Rolle auswendig“, lobt er. Neben Girnth und Thomalla ist in dem Film auch die kürzlich verstorbene Schauspielerin Mareike Carrière zu sehen.

Der Job, den Girnth im Film macht, sei für den Schauspieler jedoch keine Option im echten Leben gewesen. Nach dem Zivildienst habe er kurz einmal mit Humanmedizin geliebäugelt. „Ich glaube, dass das eine sehr erfüllende Tätigkeit ist. Am Ende bin ich aber bei Jura gelandet“, sagt er. Dort kam er bis zum ersten Staatsexamen, bis der Wunsch, Schauspieler zu werden, die Überhand gewann. Doch auch wenn seine Eltern ihn zunächst lieber als Anwalt gesehen hätten, der Erfolg gibt ihm Recht. Deshalb versucht er als Vater eines zehnjährigen Sohnes alles ein bisschen lockerer angehen zu lassen, „aber ich weiß nicht, ob mein Sohn das auch so sieht“. Auch damit der Nachwuchs ab und zu in den Genuss von Landluft kommt, hat Marco Girnth vorgesorgt. „Meine Frau und ich haben uns einen alten Chevy Van gekauft. Den haben wir mit einem Bett und einem Kühlschrank ausgestattet und fahren dann im Sommer an den See“, sagt er. Statt Bayern muss es dann jedoch auch mal Brandenburg sein.