Fernsehen

Grimme-Preis für TV-Anarchismus

Bereits zwei Wochen vor der Verleihung des Grimme-Preises dürfen sich Joko Winterscheidtund Klaas Heufer-Umlaufüber die Adelung mit der renommierten Auszeichnung freuen. Die beiden Berliner erhalten den Preis in der Kategorie „Unterhaltung“ für ihre ProSieben-Sendung „Circus Halligalli“. „Joko und Klaas sind die letzten Anarchisten im deutschen Fernsehen; schon allein das ist preiswürdig“, hieß es in der Begründung der Jury.

Preise gibt es auch für die Produktion „Eine mörderische Entscheidung“ mit Darsteller Matthias Brandt, für „Grenzgang“ mit Claudia Michelsen und Lars Eidinger, für „Mord in Eberswalde“ mit Ronald Zehrfeld und Florian Panzner sowie für den Wiener Tatort „Angezählt“ mit Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer. Auch die RBB-Produktion „Betongold“ wird mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet.