Aufgeschrieben

Über schwere Zeiten: Das Buch von Rainer Brüderle erscheint im April

„Sexismus“-Affäre, Sturz mit Knochenbrüchen, historisches Wahldebakel: Für den damaligen FDP-Spitzenkandidaten Rainer Brüderle war 2013 ein schwarzes Jahr.

Nach dem Scheitern seiner Partei bei der Bundestagswahl zog sich der Pfälzer aus der Führung der Liberalen zurück. Nun hat der 68-Jährige mit dem Publizisten Hugo Müller-Vogg über die Ereignisse geschrieben. Am 9. April erscheint „Jetzt rede ich!“.