Gastronomie

Fritz Keller lädt ins Waldorf Astoria

Leidenschaft verbindet. Er ist Vorsitzender des SC Freiburg, Patensohn von Fritz Walter und hat den Aldi-Wein zu einem besonderen gemacht.

Winzer Fritz Keller aus dem Kaiserstuhl kam Donnerstagabend zu Besuch nach Berlin. Ins „Waldorf Astoria“ hatte er mit Direktor Gregor Andréewitch, Sternekoch Roel Lintermans sowie Gastgeber Vedad Hadziabdic ins „Les Solistes by Pierre Gagnaire“ geladen, um zu fünf Gängen wie Lamm aus Limousin einen 2010er Spätburgunder seines Guts sowie zwei verschiedene Dessertweine der Oberbergener Bassgeige Beerenauslese zu reichen. „Ich möchte etwas Feines präsentieren“, sagte Keller. Tat er. Badische Weinkultur, die schon Marcel Reif lobte. Der Fußballkommentator überreichte Keller vergangenes Jahr die „Falstaff Wein Trophy 2013“ für sein Lebenswerk. Leidenschaft verbindet.