Gastronomie

Das Fischessen vor dem Verzicht

Die Bayern feiern gern und mit Genuss – so auch am Mittwochabend.

Bayerns Staatsministerin für Bundesangelegenheiten Christine Haderthauer (CSU) hatte das Diplomatische Corps sowie Vertreter aus Kultur und Medien zum Fischessen am Aschermittwoch in die Landesvertretung geladen. Mit diesem Brauch wird nach bayerischer Tradition die Fastenzeit eingeläutet. Damit sich die Menschen in den nächsten sechs Wochen an die christlichen Fastengebote halten, redet ihnen in Bayern ein Fastenprediger ins Gewissen. An der Behrenstraße übernahm diese Rolle Verleger Martin Balle. Haderthauer war vom politischen Aschermittwoch in Passau eingetroffen. „Ich habe dort extra keine Fischsemmel gegessen“, sagte sie, bevor das Menü mit Tartar von der Lachsforelle und Saiblingfilet eröffnet wurde.