Aufgefallen

Senta Berger freut sich über die Hände ihrer Mutter

Senta Berger kämpft mit Humor gegen das Älterwerden.

Mit Wehmut beobachte sie, „wie sich der Körper immer mehr verändert“, sagte sie der „Gala“ nach einem Kurzaufenthalt in einer Münchner Klinik. „Mich hat es überrascht, als meine Hände vor zehn Jahren anfingen, sich in die meiner Mutter zu verwandeln. Heute ist es ein schöner Gedanke, ihre Hände zu tragen“, sagte die 72-Jährige.