Film

Mit Botschaft für junge Berliner

500 Schüler und Studenten waren geladen, 650 kamen.

Einen Tag vor dem bundesweiten Kinostart des Films „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ hatte US-Botschafter John B. Emerson am Mittwoch zu einer Vorabvorführung geladen. „Der Film ist sehr wichtig, er zeigt eine bislang weniger ausführlich beschriebene Seite des Zweiten Weltkriegs, die durch den Fall Gurlitt ganz aktuell geworden ist“, begrüßte der Botschafter seine jungen Gäste im Delphi Filmpalast am Zoo. Basierend auf einer wahren Geschichte nach dem Roman von Robert M. Edsel und Bret Witter , wird in der deutsch-amerikanischen Koproduktion von Drehbuchautor, Produzent, Regisseur und Darsteller George Clooney eine Sondereinheit während des Zweiten Weltkriegs von den Alliierten beauftragt, die größten Meisterwerke der Kunst aus den Händen der Nationalsozialisten zu befreien und an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben.