Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Da ham sich meene Freunde von die Jrünen ja wieda wat janz Besondres einfalln lassen. Sie wollen den Kudamm zwomal im Jahr für Autos sperrn lassen, an nem Sonnabend und nem Sonntach – wie innen 80ern bei Smogalarm. Damit soll „der Straßenraum für Fußgänger erlebbar“ wern. Und det sei ne prima Jelejenheit für Passanten, die Jejend anders wahrzunehmen. Na, det jilt dann aber ooch für die Autofahrer, die sich uffe Lietzenburger und Budapester Straße staun. Und wem bringt det wat? Den Händlern? Klar, viel Ruhe, weil keena mehr durch den Stau zum Laden kommt. Wie heeßt det so schön? Ick gloob, es hackt.

kasupke@morgenpost.de