Verkündet

Preis der Filmkritik für „Die andere Heimat“

Die Hunsrück-Geschichte „Die andere Heimat“ von Edgar Reitz ist vom Verband der Filmkritik zum besten Film des Jahres gekürt worden.

„Der Film verbindet visuelle Klarheit, erzählerische Dichte und epische Breite in einer Weise, die im deutschen Kino einmalig ist“, befand die Jury bei der Preisverleihung im Rahmen der Berlinale. Gernot Roll erhielt für den Film den Preis als bester Kameramann. Die Auszeichnung wird seit 50 Jahren von professionellen Filmkritikern vergeben.