Tages-Top

Ein Abend zu Ehren der jungen Talente

„Tribute to next Generation“ im „Grill Royal“ in Mitte

Dass Nico Hofmann ein feines Händchen für den richtigen Filmstoff hat, beweisen erfolgreiche Produktionen wie „Unsere Mütter, unsere Väter“ oder zuletzt die aufwendige Verfilmung des Bestsellers „Der Medicus“. Am Sonntagabend hatten er und seine UFA-Kollegen Joachim Kosack und Markus Brunnemann zum Dinner ins „Grill Royal“ zu Ehren deutscher Filmtalente geladen. Anlass war der Film „Kreuzweg“, der am Nachmittag im Berlinale-Palast Premiere gefeiert hatte. „Ich bin unglaublich stolz, dass dieser Film es so weit geschafft hat“, betonte Hofmann beim Empfang. Genau so sah es Produzent Jochen Laube, der besonders die Leistung von Regisseur und Drehbuchautor Dietrich Brüggemann lobte. „Und natürlich müssen wir die Leistung unserer Blume des Tages erwähnen – unsere 14-jährige Hauptdarstellerin Lea van Acken (r.).“ Und so wurde aus dem Dinner so etwas wie eine kleine Premieren-Party. Gekommen war nahezu das gesamte Filmteam, darunter die Darsteller Franziska Weisz (l.) und Florian Stetter(M.). Geladen waren aber auch andere Filmschaffende, die von Hofmann als „Next Generation Talents“ angesehen werden – unter anderen die Schauspieler Tom Payne, Fahri Yardim und Diana Amft.