Party

Auf einen Schluck zur Aftershowparty

Bill Murray und weitere Gäste feiern bei der Eröffnungsgala im Anschluss an die Filmpremiere

Bereits vor der Eröffnungsgala im Berlinale-Palast sah man Schauspieler wie Clemens Schick, Heike Makatsch und Jasmin Tabatabai auf dem Weg in die „Golden Bear Lounge“ durch die Lobby des „Hyatt“-Hotels huschen. Ebenso wie in der Audi- und der ZDF Lounge trafen sich dort ausgewählte Gäste im kleinen Kreis zur Party vor der Party. Offiziell wurde es erst nach dem Eröffnungsfilm. Denn im Anschluss hatte Festival-Direktor Dieter Kosslick seine Gäste noch zum Verweilen, Dinieren und Diskutieren bei einem Glas Champagner eingeladen. Der Weg in den wirklich exklusiven Zirkel auf einer Empore des Klubs Adagio im Keller des Berlinale Palastes führte aber auch hier wieder nur über ein rosafarbenes Bändchen, das nur an einige wenige vergeben wurde. Wer jedoch zu diesem Kreis gehörte, durfte dann zusammen mit Bradley Cooper, Tilda Swinton, Edward Norton und Willem Dafoesein Glas erheben. Selbst in dieser intimen Atmosphäre wollte Bill Murray jedoch nicht verraten, welchen Drink er sich zuvor auf dem roten Teppich genehmigt hatte – es scheint, der Gentleman genoss und schwieg.