Aufgeschrieben

Genervt: Thomas Gottschalk ärgert sich über schlechte Quoten

Hätte er nicht Karriere als Moderator gemacht, müsste sich Thomas Gottschalk allmählich auf Ruhestand einstellen.

„Wäre ich nicht Entertainer geworden, dann wäre ich heute Oberstudienrat kurz vor der Pensionsgrenze“, sagte er der „TV Movie“. In München studierte er einst Germanistik auf Lehramt. An die Schule erinnere er sich jedoch gern, „weil schlechte Noten mich damals weniger genervt haben als heute schlechte Quoten“.