Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Ick jebe ja zu, det meen freiet Wochenende jut noch’n Tach länga hätte dauern könn’. Aba in eenem Punkt bin ick froh, det ne neue Woche anfängt: Ick hoffe, det mir nu nich mehr jefühlt jeda zweete Fahrjast uff den sojenannten Kollejen anquatscht, der 400 Euro für ne Fuhre von Tejel nach Tempelhof valangt hat. Gloobt mir, liebe Leute, den Vollpfosten würd’n wa am liebsten teeren und fedan. So wat beleidicht die janze Innung und bringt alle ehrlichen Kutscha in Misskredit. Der is ooch sicha nich der einzije, der vasucht, Fahrjäste zu betrüjen. Aber die meisten sind sauba. Ick kann nur raten: Reden Se mit uns, informier’n Se sich, sagen Se, welche Route wa nehmen sollen. Wir haben nüscht zu verberjen.

kasupke@morgenpost.de