Pferdestärken

Goldenes Lenkrad: Glamouröser Abend für Automobil-Fans

Der Dienstagabend stand im Verlagshaus der Axel Springer AG in Kreuzberg ganz im Zeichen von Pferdestärken.

Zum 38. Mal wurde dort von „Bild am Sonntag“ und der europäischen „Auto Bild“-Gruppe das Goldene Lenkrad verliehen. Der Verleger Axel Springer hatte den Preis 1976 ins Leben gerufen. Heute gehört er zu den wichtigsten Automobilauszeichnungen Europas. Neben den Juroren Frank Elstner und Kai Pflaume waren prominente Gäste wie Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer gekommen, um einen Blick auf die besten Auto-Neuerscheinungen des Jahres zu werfen. Trotz seiner Juroren-Tätigkeit wollte sich Frank Elstner nicht auf einen persönlichen Favoriten festlegen. „Das wäre ja, als wollte ich Prozente beim nächsten Autokauf bekommen“, sagte er.

Durch den Abend führte Moderatorin Barbara Schöneberger, die zugab, auch schon mal zu schnell gefahren zu sein. Eine besondere Auszeichnung erhielt Peter Schreyer, Präsident und Chefdesigner von Hyundai und Kia. Er wurde mit dem Goldenen Ehrenlenkrad für besondere Verdienste um das Automobil ausgezeichnet. „Als Chefdesigner bei Kia ist es ihm gelungen, das Unternehmen unter den besten Automarken der Welt zu etablieren“, so die Jury.