Für den guten Zweck

May im Einsatz gegen weltweiten Hunger

Mit einer Straßenaktion hat sich die Schauspielerin Michaela May für die Welthungerhilfe eingesetzt.

Eine vom Künstler Manfred Stader gestaltete Schlucht neben dem Tränenpalast an der Friedrichstraße in Mitte sollte die Kluft darstellen, die Millionen Menschen weltweit von Lebensmitteln trennt. „Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind unter fünf Jahren an Mangel- und Unterernährung“, sagte die Schauspielerin bei der Aktion, die im Rahmen der „Woche der Welthungerhilfe“ stattfindet. „Das ist ein Skandal.“ May rief zur Unterstützung der Welthungerhilfe auf. Den Auftakt der Aktionswoche bildete eine Ansprache von Bundespräsident Joachim Gauck. Bis zum 20. Oktober sind zahlreiche weitere Aktionen geplant, um Spenden für die Welthungerhilfe zu sammeln.