Mode

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Berliner Designerin Ali Thompson im „Schlosshotel“ mit der „Goldenen Nase“ ausgezeichnet

Feinste Spitze, fließender Satin, schimmernde Duchesse-Seide – verziert mit aufwendigen Pailletten-Stickereien. Das sind die Stoffe, aus denen die Berliner Designerin Ali Thompson in ihrem Atelier an der Nürnberger Straße seit mehr als 20 Jahren exklusive Braut- und Abendkleider fertigt. Jedes ist ein Unikat, ein von ihr maßgeschneidertes Kunstwerk.

Ihr Handwerk hat Ali Thompson als Meisterschülerin beim Potsdamer Modeschöpfer Uli Richtergelernt. Für ihr außergewöhnliches Talent hat die Modemacherin am Donnerstagabend im „Alma Schlosshotel Grunewald“ im Rahmen einer Gala den Preis „Goldene Nase“ erhalten. Uli Richter, ihr ehemaliger Professor, gratulierte ihr persönlich.

Der undotierte Award wird seit 1976 an Modedesigner mit dem „besten Riecher“ und den größten Verdiensten um die Modestadt Berlin verliehen. Prominente Preisträger waren in den vergangen Jahren unter anderen Anna von Griesheim, Kirsten Albers („Blacky Dress“) und Vivienne Westwood. „Ali Thompson ist eine hervorragende Designerin und Schneidermeisterin“, sagte Jury-Vorsitzende Ruth Haber zur Entscheidung. „Und sie hat das Privileg, Nachwuchs für die hochkarätige Coutureklasse auszubilden.“ Ali Thompson, die bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat, zeigte sich bei ihrer Dankesrede sichtlich gerührt. Mit zitternden Händen nahm sie die kleine Brosche in Form einer goldenen Nase entgegen. Angefertigt und überreicht wurde sie von Juwelier Lutz Reuer. „Mode ist nicht meine Arbeit, Mode ist meine Leidenschaft“, sagte die Preisträgerin. Bei diesem Beruf müsse man mit Herz und Seele dabei sein.

Ali Thompson möchte für ihre Kundinnen zeitlose, klassische Abendkleider schneidern. Im Mittelpunkt steht für sie immer die Trägerin. Nach ihren Maßen wird in vielen Stunden exakter und mühevoller Handarbeit das Kleid genäht. Ein relativ neuer Geschäftszweig bei Ali Thompson: Sie verleiht auch Roben an Prominente. Schauspielerinnen wie Eleonore Weisgerber, Susanna Simon und Petra Zieser sind große Fans ihrer Haute Couture und liefen auch am Gala-Abend in ihren Kreationen über den Laufsteg. Heidi Hetzer, die im „Schlosshotel Grunewald“ 1966 in einem Couture-Kleid von Uli Richter heiratete, plauderte angeregt mit der Mode-Ikone. Designerin Nanna Kuckuck und Schauspielerin Katrin Flemming waren unter den geladenen Gästen.