Fernsehen

Jenny Elvers spricht erstmals öffentlich über ihre Alkoholsucht

Selbst vor dem Weg in die Entzugsklinik habe sie sich betrunken. „Ich musste“, sagte Jenny Elvers-Elbertzhagen.

„Weil ich Alkoholikerin war, also bin – jetzt trockene.“ An ihren lallenden Auftritt in der NDR-Fernsehsendung „DAS!“ im vergangenen September habe sie „gar keine“ Erinnerung. „Ich war betrunken, richtig pickepackevoll“, sagte Jenny Elvers-Elbertzhagen.

Am Donnerstagabend war die 41-Jährige in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz aufgetreten. Zum ersten Mal nach ihrem öffentlichen Absturz in der NDR-Sendung sprach sie dort über Alkoholsucht, Therapie und Gefahren in der Zukunft. Offen und direkt beantwortete sie die Fragen des Moderators. Die NDR-Sendung von damals habe sie sich „zum Teil“ danach angesehen. „Auch wenn es wehtut: Man muss hinschauen.“ Für sie sei dies eine Art Konfrontationstherapie gewesen. „Mir war klar: Wer heimlich trinkt, hat ein Problem.“ Nach dem Auftritt sei sie ins Restaurant von Steffen Henssler gegangen und auf der Toilette zusammengebrochen. Es sei sehr schmerzhaft gewesen, zu wissen, dass so viele Menschen, darunter die Familie mit Ehemann Götz Elbertzhagen und Sohn Paul sowie Freunde, sie in diesem Zustand sahen. „Ich habe mich geschämt.“

„Ihr Auftritt verdient Respekt“, sagte Moderator Markus Lanz. Auch die anderen Gäste seiner Sendung, Ministerpräsident a. D. Peter Harry Carstensen , Moderator Peter Hahne und Moderator Niels Ruf zeigten sich beeindruckt. „Das ist eine starke Frau“, sagte Peter Harry Carstensen.