Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Ick bin froh, det ick nich dauand uff de Deutsche Bahn anjewiesen bin. Wat mir meene Fahrjäste inna Droschke so jeden Tach erzählen üba Vaspätungen, jeplatzte Anschlüsse beim Umsteijen und falsche Auskünfte – ick könnte langsam ’n Buch drüba schreiben. Jetz’ hat de Bahn wieda für ne Schlachzeile jesorcht, bei der man nich weeß, ob man lachen oder heulen soll. Die Arbeiten für det neue Empfangsjebäude am Bahnhof Jesundbrunnen vazöjern sich, weil de Betonplatte, uff der det Ding stehen soll, nich stabil jenuch is. Die muss jetz’ erst mal uffjemeißelt und vastärkt werden. Dabei war da doch urspünglich mal ’ne viel jrößere Bahnhofshalle vorjeseh’n. Also: Falsch jeplant? Falsch jebaut? Wird jetz’ untasucht. Kann aba dauan ...

kasupke@morgenpost.de