Fashion Week

Die Höhepunkte der Berliner Modewoche

Fünf Tage war Berlin im Fashion-Ausnahmezustand. Die Berliner Morgenpost zieht eine Stil-Bilanz

Mit einer fulminanten Style Nite von Michael Michalsky ging die Mercedes-Benz Fashion Week am Freitagabend zu Ende. Auch wenn große Marken wie Boss oder Escada diesmal nicht vertreten waren, bleibt Berlin die deutsche Mode-Hauptstadt. „Ich finde es toll, dass gerade junge Label ihre Kollektionen hier zeigen. Das ist eben typisch für unsere Stadt“, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, der viel auf der Modewoche unterwegs war.

Für Begeisterung sorgten unter anderem die Shows von Guido Maria Kretschmer, Lala Berlin, Kaviar Gauche, Marc Cain und Laurèl. Auch prominente nationale und internationale Gäste waren mit Schauspielerin Mischa Barton, Ex-Topmodel Tatjana Patitz, Til Schweiger mit FreundinSvenja Holtmann, Moderatorin Sylvie van der Vaart und Schauspielerin Anna Maria Mühe vertreten. Carine Roitfeld, ehemalige Chefredakteurin der französischen Vogue, präsentierte die offizielle Kampagne der Mercedes-Benz Fashion Week zusammen mit dem chinesischen Model Sui He. Auf den zahlreichen Partys im Rahmen der Modewoche wurde ausgelassen gefeiert.

Die Stil-Reporterinnen Annika Schönstädt, Stefanie Staiger und Laura Fölmer stellen noch einmal ihre persönlichen Höhepunkte der Fashion Week vor.

Beste Partys

Premium-Party: Die Modemesse Premium und ihre Gründer Anita Tillmann und Norbert Tillmann feierten Dienstagabend im Park am Gleisdreieck. US-Rapper und Produzent Pharrell Williams schaute bei der Parley-Party vorbei und stellte seine neue Turnschuh-Kollektion vor. Die meiste Zeit verbrachte er zwar im VIP-Zelt, trotzdem machte er den Abend zu einem ganz besonderen Ereignis

Vogue Fashion: Night Die deutsche Ausgabe der Modezeitschrift Vogue lud ins Promi-Restaurant „Borchardt“ zur Fashion Night. Musiker Bryan Adams adelte die Party mit seinem Besuch und wurde von Chefredakteurin Christiane Arp begrüßt. Gut gelaunt mischte er sich unter die Gäste. Bei Mini-Schnitzel und Champagner feierte in exquisiter Runde auch Designer Wolfgang Joop

„Place to B“-Party von „Bild“: Es war der Abend, nach dem die Gerüchteküche am stärksten brodelte: Bei der Party im „Sra Bua by Tim Raue“ schienen sich zwei der Gäste ganz besonders gut zu verstehen: Noch-Fußballer-Gattin Silvie van der Vaart turtelte heftigst mit US-Sänger Robin Thicke. Irgendwann waren beide spurlos verschwunden. Ob sie die Party gemeinsam verließen?