Meldungen

In Kürze II

Verkündet: Helge Schneider: Neues Album nach sechs Jahren ++ Verliebt: Til Schweigers Freundin hat keine Lust auf Krimikarriere ++ Verzogen: Mirjam Weichselbraun gibt Berliner Wohnung auf

Helge Schneider: Neues Album nach sechs Jahren

Helge Schneider, 57, startet durch. Überraschend hat der Komiker, Musiker und Schauspieler ein neues Album angekündigt – das erste seit mehr als sechs Jahren. „Sommer, Sonne, Kaktus!“ mit dem gleichnamigen Titellied komme am 9. August auf den Markt, hieß es in der Mitteilung. Es biete einen Stil-Mix aus selbst komponierten Jazz-Stücken, wiederentdeckten Klassikern und Songs aus seinem neuen Film „00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“, der nach aktuellem Stand am 12. September ins Kino kommen soll. Der Vorläuferfilm „00 Schneider – Jagd auf Nihil Baxter“ war Ende 1994 ins Kino gekommen.

Til Schweigers Freundin hat keine Lust auf Krimikarriere

Schauspieler Til Schweiger, 49, möchte seine Liebste vor die „Tatort“-Kamera holen. Nachdem bereits Tochter Luna in einem Film auftrat, wolle er nun Model-Freundin Svenja Holtmann davon überzeugen, sich der Schauspielerei zuzuwenden. „Til versucht immer, mich zu überreden, das mal zu versuchen, aber ich habe nicht so die Ambitionen dazu“, sagte die 26-Jährige in einem Interview mit dem „Express“. Sie wolle lieber dem Modebusiness treu bleiben, sei gerade von einem Shooting in New York zurückgekehrt. Das letzte Wort scheint dazu im Hause Schweiger aber noch nicht gesprochen zu sein.

Mirjam Weichselbraun gibt Berliner Wohnung auf

Nachdem sie im Mai ihre Schwangerschaft bekannt gegeben hat, genießt Mirjam Weichselbraun, 31, nun ihre Babypause. „Mirjam geht es sehr gut, sie genießt ihren Urlaub und fühlt sich super“, verriet die Schwester und Managerin der Moderatorin dem Online-Portal „oe24“. Weichselbraun ist mit dem in London lebenden Musikmanager Ben Mawson liiert und hat deshalb ihren Lebensmittelpunkt verlagert: „Ihre Wohnung in Berlin hat sie nicht mehr, Mirjam wohnt in Innsbruck und ist natürlich viel bei Ben in London.“