Meldungen

In Kürze IV

Gefreut: Dirk Nowitzki und seine Frau bekommen eine Tochter ++ Genervt: Dieter Hallervorden kann mit Comedy nichts anfangen ++ Gefährlich: Pasquale Aleardi wurde von Mann mit Messer bedroht

Dirk Nowitzki und seine Frau bekommen eine Tochter

Basketball-Star Dirk Nowitzki (34) und seine Frau Jessica (31) erwarten diesen Sommer eine Tochter. „Es wird ein Mädel“, sagte der Sportler am Freitag dem Radiosender „Hit Radio FFH“ und enthüllte somit während seines Deutschland-Besuchs das Geheimnis um das Geschlecht des Kindes. „Es wird kein Nachwuchs-Basketballer.“ Einen Namen haben der Dallas Mavericks-Spieler und die Schwedin Jessica Olsson aber noch nicht ausgesucht. „Wir haben die Liste abgekreuzt und sind gerade bei den letzten drei. Aber wir haben ja auch noch ein bisschen Zeit.“ Nowitzki feiert am Mittwoch seinen 35. Geburtstag.

Dieter Hallervorden kann mit Comedy nichts anfangen

Dieter Hallervorden (77) ist kein Freund der heutigen Comedyszene. „Früher war es ja üblich, dass man für den Beruf noch was gelernt hat“, sagte der Komiker. „Eddi Arent war einer, der den Beruf perfekt beherrschte, Harald Juhnke natürlich auch und viele andere.“ Mit der jetzigen Comedyszene könne er, bis auf Ausnahmen wie Olli Dittrich, nicht so viel anfangen. „Wenn es in der Zeit, wo ich versucht habe, in diesem Beruf Fuß zu fassen, so einfach gewesen wäre, mit sieben komischen Fressen und zehn komischen Sprüchen vor die Fernsehkameras zu kommen – das wäre mir zu leicht gewesen.“

Pasquale Aleardi wurde von Mann mit Messer bedroht

Pasquale Aleardi (42) ist schon einmal in Lebensgefahr gewesen. „Es ist schon knapp zehn Jahre her, als ich für Dreharbeiten in Wien war. Nachts um zwei war ich mit einem Freund am Stephansdom unterwegs. Und plötzlich hatte ich ein Messer am Hals“, sagte der Schauspieler, der am Sonntag im „Tatort – Die Wahrheit stirbt zuletzt“ (20.15 Uhr, ARD) zu sehen ist. Der Mann sei betrunken und aggressiv gewesen. „Er hat mich bedroht und mir dann eine Kopfnuss verpasst, so dass ich zu Boden fiel.“ Glücklicherweise sei nichts Schlimmeres passiert.