Meldungen

In Kürze II

Gedreht: Jürgen Vogel und Thomas Heinze spielen Ermittler-Duo ++ Geliebt: Sonya Kraus kann nicht ohne ihre beiden Hunde ++ Gestanden: Mariella Ahrens will nie wieder heiraten

Jürgen Vogel und Thomas Heinze spielen Ermittler-Duo

Derzeit finden in Berlin Dreharbeiten zum ZDF-Fernsehfilm der Woche „Die Lebenden und die Toten“ statt. Im Mittelpunkt des Krimis von Regisseur Matthias Glasner(„Gnade“) stehen zwei extrem gegensätzliche Kollegen der Mordkommission. Die Hauptrollen spielen Jürgen Vogel (Henry Blochin) und Thomas Heinze (Dominik Stötzner). In ihrem ersten Fall bekommen die Polizisten es nicht nur mit dem Stalker einer ehemaligen Pornodarstellerin und illegalen Street-Art-Künstlern zu tun, sondern sie werden auch mit der eigenen Vergangenheit konfrontiert.

Sonya Kraus kann nicht ohne ihre beiden Hunde

TV-Moderatorin Sonya Kraus, 39, ist unterwegs in neuer Mission. In der neuen Fernsehsendung „Tierisch verliebt“ (2. Juni, 19 Uhr, Sat.1) hilft sie einsamen Herrchen und Frauchen auf der Suche nach der großen Liebe. Auch das Herz der Frankfurterin kann nur ein echter Tierfreund erobern: „Der Weg in mein Herz führt definitiv über meine beiden Hunde“, sagte Kraus. „Und für mich ist auch ganz klar: Wer nicht mit Tieren kann, hat keinen Platz in meinem Leben und in meinem Körbchen.“ Die zweifache Hundebesitzerin Sonya Kraus ist glücklich an einen Frankfurter Geschäftsmann vergeben.

Mariella Ahrens will nie wieder heiraten

Nach der Trennung von ihrem zweiten Ehemann Graf Patrick von Faber-Castell, 42, im November 2012 möchte Mariella Ahrens, 44, nicht noch einmal vor den Traualtar treten. „Ich kann mir nicht vorstellen, noch einmal zu heiraten“, sagte sie „Bunte.de“, „weil man einmal die Illusion hatte, die nicht erfüllt wurde, und dann ist man sehr vorsichtig.“ Die Schauspielerin und der Unternehmer hatten sich 2005 bei der Trauung von Verona, 45, und Franjo Pooth, 43, in Wien kennengelernt und sich 2007 in Nürnberg das Jawort gegeben. In demselben Jahr kam die gemeinsame Tochter Lucia zur Welt.