Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Heute is die letzte Chance für den sojenannten Wonnemonat Mai, seinem Namen Ehre zu machen. Aba det wird wohl nüscht wern, und der Juni wird wohl jenauso nass bejinnen, wie der Mai uffjehört hat. Da muss man ja trübsinnich wern – es sei denn, man is asiatischer Wassabüffel. Die Viecha sind wieda uff der Pfaueninsel als tierische Rasenmäha einjesetzt und fühlen sich uff den sumpfijen Wiesen pudelwohl. Ob die Pfauen jern im Rejen rumstolzieren, weeß ick nich, aba den Störchen in Brandenburch bekommt die Nässe jar nich. Adebars Nachwuchs droht in den volljelaufenen Horsten zu ersaufen. Petrus, hab Erbarmen! Wenn schon nich mit uns Menschen, denn wenichstens mit den Tieren.

kasupke@morgenpost.de