Parteien

Ein Abend in der Kirche

Rund 500 Gäste feiern beim Jahresempfang der Berliner CDU-Fraktion

Es war sein erster öffentlicher Termin nach der Geburt von Töchterchen Lydia – und man sah ihm sein Glück förmlich an: Trotz des herbstlich anmutenden Regenwetters begrüßte Florian Graf freudestrahlend seine Gäste beim Jahresempfang der CDU-Fraktion am gestrigen Dienstagabend in Friedrichshain. „Alle sind wohlauf, aber wir haben mit unseren Kindern schon gut zu tun zu Hause“, sagte der Fraktionsvorsitzende. „Es ist schön so, wie es ist. Meine Frau und ich sind sehr glücklich.“

Für den traditionellen Empfang hatte sich Graf das Umweltforum in der Auferstehungskirche ausgesucht – ein historischer Ort, wie der 39-Jährige bei seiner Begrüßung vor rund 500 Gästen betonte. „Hier war in den 80er-Jahren einer der Treffpunkte der DDR-Opposition“, so Graf. „Hieran denken wir kurz vor dem 60. Jahrestag des DDR-Volksaufstandes von 1953 mit Stolz und Hochachtung.“

Persönliche Erinnerungen verband Gast Roland Jahn, Bundesbeauftragter der Stasi-Unterlagenbehörde, mit dem Ort: „1983 bin ich aus Jena hierhergekommen, um Gleichgesinnte zu treffen – eine tolle Erinnerung.“ Grafs Einladung waren viele Vertreter der Berliner Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gefolgt. Unter den Parteifreunden waren die Senatoren Frank Henkel (Inneres), Cornelia Yzer (Wirtschaft), Thomas Heilmann (Justiz) und Mario Czaja (Gesundheit), aber auch SPD-Bildungssenatorin Sandra Scheeres und Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) zählten zu den Gästen. Kabarettist Dieter Hallervorden, Andrej Hermlin, Leiter des Swing Dance Orchestras, der mit Ehefrau Joyce kam, sowie RBB-Intendantin Dagmar Reim und Schauspielerin Barbara Schöne waren ebenfalls nach Friedrichshain gekommen.