Gleichberechtigung

Benefiz-Gala mit Maren Kroymann

Das Thema Gleichberechtigung stand im Mittelpunkt bei der „Stars für Magnus“-Gala am Montagabend im Wintergarten Varieté.

„Es gibt leider immer noch viel zu viele Vorurteile gegenüber Lesben und Schwulen“, sagte Maren Kroymann, die neben Klaus Hoffmann, Tim Fischer, Marianne Rosenberg, Sven Ratzke und Winnie Böwe zu den Künstlern auf der Bühne gehörte. Bereits zum zweiten Mal fand die Benefiz-Veranstaltung zur Errichtung eines Magnus-Hirschfeld-Denkmals in Berlin statt. Magnus Hirschfeld (1868–1935) war ein jüdischer Arzt und Sexualwissenschaftler und gilt als Pionier der Homosexuellen-Bewegung. „Er war ein Mann mit sehr viel Mut“, betonte Sänger Klaus Hoffmann. „Es ist nach wie vor sehr wichtig, dass Menschen nicht aufgrund ihrer sexuellen Orientierung gesellschaftlich benachteiligt werden“, sagte Sängerin Marianne Rosenberg. Auch Kulturstaatssekretär An dre Schmitz, Grünen-Politiker Volker Beck, Jazz-Musiker Rolf Kühn und Sängerin Gitte Haenning kamen zur Gala.