Musik

Gipfeltreffen der Jazz-Größen

Till Brönner und Janin Reinhardt moderieren die Verleihung des Echo Jazz 2013 in der Fischauktionshalle in Hamburg

Das Wetter hätte besser sein können. Aber wer bei einer Gala wie dem Echo Jazz einen Preis überreicht bekommt, marschiert dennoch lachend über den roten Teppich in die Fischauktionshalle in Hamburg. Trompeter Nils Wülker zum Beispiel. Er erhielt eine Trophäe als bester Instrumentalist in der Kategorie Blechbläser. Durch die Veranstaltung führten in diesem Jahr der Berliner Trompeter Till Brönner gemeinsam mit Schauspielerin Janin Reinhardt. In 30 Kategorien wurden die begehrten Preise vergeben. Ausgezeichnet wurde unter anderen Kenny Garrett als bester internationaler Saxofonist und die Sängerin Melody Gardot als Künstlerin mit den am meisten verkauften Alben. Ein besonderer Preis als Förderer des Jazz ging an Sedal Sardan, den Betreiber des bekannten Jazzklubs A-Trane in Berlin. Für die passenden Klänge bei der Gala sorgten unter anderen Sänger und Songschreiber Jamie Cullum und das Joshua Redman Quartett.