Diskussion

Treffen mit Ausblick

Ambassadors Club lädt Botschafterinnen zum Lunch mit Staatsministerin Maria Böhmer

Zum Gipfeltreffen kamen am Mittwochmittag Mitglieder des Ambassadors Club ins Hotel „Waldorf Astoria“ gegenüber der Gedächtniskirche. Club-Präsidentin Mania Feilcke hatte Staatsministerin Maria Böhmer zum Ladies Lunch gebeten. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung nutzte die Gelegenheit, um 15 Botschafterinnen deutsche Einwanderungspolitik zu erklären.

Böhmer sprach von den Bemühungen um eine Willkommenskultur und nannte drei Großbaustellen der Integration: Sprache, Bildung und Arbeitsplätze. „Sprache ist der Schlüssel. Wenn man die deutsche Sprache nicht beherrscht, ist man hier nur Zaungast“, sagte Maria Böhmer.

Bei den Diplomatinnen aus Lateinamerika, Afrika, Estland, Mauritius und Jamaica stieß sie damit auf breite Zustimmung. El Salvadors Botschafterin Anita Cristina Echeverria und ihre bolivianische Kollegin Elizabeth Salguero Carrillo sprechen ebenso perfekt Deutsch wie Vietnams Botschafterin Thi Hoang Nguyen . Sie interessierte besonders Gesetzesänderungen zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse.

Um Zuwanderern das Einleben zu erleichtern, plädierte Staatsministerin Böhmer für eine Patenschaft für Neuankömmlinge – „so wie der Ambassadors Club das macht“.

Willkommenskultur demonstrierte auch „Waldorf“-Hausherr Friedrich W. Niemann: Er verwöhnte die Damen mit Zanderfilet auf Spargel und dem spektakulären Panorama-Blick über die City West.