Herausforderung

Wenn aus Kitty eine Kommissarin wird

Heute noch einmal auf der Bühne in der Rolle der Kitty in „Anna Karenina“ überzeugen, und dann wieder zur Polizistin Nina Sieveking im „Großstadtrevier“ werden.

Für die Berliner Schauspielerin Wanda Perdelwitz ist es jedes Mal wieder eine Herausforderung, zwischen Bühne und Kamera zu wechseln – eine Aufgabe, die sie aber mit viel Leidenschaft und Hingabe meistert. Am heutigen Freitag findet die letzte Aufführung des Stücks im Maxim Gorki Theater statt, das 2008 seine Premiere feierte. „Beide Sparten fordern sehr unterschiedliche Spielweisen“, erklärt die 28-Jährige, die derzeit zwischen Berlin und Hamburg hin- und herpendeln muss – was sie jedoch nicht stört. „Ich habe die Ruhe und die nordische Mentalität sehr schätzen gelernt“, sagt Wanda Perdelwitz, die seit 2012 neben Jan Fedder für Recht und Ordnung in Hamburg sorgt. Sie genießt es, in der Rolle der Polizistin Nina etwas mutiger zu sein, als sie es im eigenen Leben ist. „Es ist schön, über Monate eine Figur zu verkörpern und fremde Seiten in sich zu entdecken.“