Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Jestan warn Trude und ick ziemlich erledicht. Nee, wir habn nich jefeiat, wir standen am Sonnabend uffm Trödelmarcht und habn vasucht, unsan ausjemustaten Hausrat zu vascherbeln. Hat Spaß jemacht. War’n janz kleena Trödel in Lichtafelde, nur so für de Nachbarschaft. Ick hab jar nich ville jehandelt und det meeste für een oda zwee Euro vahökert. Mir is imma wichtich, det nich so ville wegjeschmissen wird. Und wenn man ee’m ne Freude machen kann mit Sachen, die man selba nich mehr haben will, is doch supa. Außadem hatt’ ick Panik, det Ick det janze Jerödel wieda nach Hause schleppen muss. Aba acht Stunden an so’m Stand stehn und wat vakoofen, det is harte körpaliche Arbeet, kann ick Ihnen sag’n. Ick freu mich richtich uff meene bequeme Droschke.

kasupke@morgenpost.de