Mode

Stilikone Emma Hill steht auf Berlin

„Sowohl Kate Moss als auch Prinzessin Kate trägt unsere Mode, das macht mich wirklich stolz“, sagt Emma Hillund lächelt.

Sie sitzt auf einem hell bezogenen Sitzbänkchen in dem neuen Shop am Kurfürstendamm und ist sichtlich stolz. Die britische Marke Mulberry hat ihren ersten Shop in Deutschland eröffnet – natürlich an der besten Adresse. Die Frage, ob die Marke überhaupt nach Berlin passt, hat sich die Chefdesignerin zunächst auch gestellt, doch spätestens nach ihrem ersten Besuch in der deutschen Hauptstadt ist sie nun überzeugt: „Die Berliner haben einen wahnsinnig spannenden Style – einerseits sehr lässig, dann aber auch stilvoll und sehr gediegen.“ Die Stadt sei unkonventionell. Ein bisschen würde Berlin die Britin auch an ihre Heimat London erinnern – eine Stadt, die niemals schläft. Das habe sie mitbekommen, obwohl sie nur zwei Tage in der Hauptstadt gewesen sei. Wiederkommen will sie auf jeden Fall. „Städte wie diese inspirieren mich“, sagt die Designerin. „Das können andere Schaufenster sein, Menschen, die an mir vorbeilaufen oder die Natur, einfach alles. Und da hat Berlin viel zu bieten.“