Benefiz-Gala

Musizieren für den guten Zweck

Der Lions Club Wannsee lädt zur 18. Gala in die Universität der Künste

Wie für alle Lions-Freunde gilt auch für die Herren des Clubs Berlin-Wannsee das Motto „We serve“. Die Wannseer haben sich dabei speziell die Hilfe für Kinder und Jugendliche auf die Fahne geschrieben. Ihre alljährliche Benefiz-Gala, deren Höhepunkt das Konzert des Orchesters der Deutschen Oper ist, fand diesmal wegen Terminschwierigkeiten im Konzertsaal der Universität der Künste statt. Seit 18 Jahren werden so Spenden für Kinder- und Jugendliche in Berlin gesammelt. „Wir werfen aber nicht nur einen Scheck ab, sondern nehmen die Projekte vorher genau unter die Lupe“, betont Lions-Mitglied Hartmut Waldow. Unterstützt wird der Verein „Vincentino“, der von der Moderatorin Sandra Maischberger ins Leben gerufen wurde und sich für die kulturelle Förderung an Berliner Schulen einsetzt. „Der Lions Club hat sich ein Projekt angeschaut, das wir gerade in einer Neuköllner Schule machen, hat mit den Lehrern gesprochen und sich dann für uns entschieden“, so die Moderatorin, die durch den Abend führte. Auch das Landesjugendorchester und die Gelbe Villa in Kreuzberg profitieren von den Einnahmen dieses Abends. „Wir sind sehr glücklich, zu den Begünstigten dieses schönen Konzerts zu gehören“, sagt die Leiterin der Gelben Villa, Sylvia Demes. In den vergangenen Jahren seien bei der Benefiz-Veranstaltung zwischen 35.000 und 55.000 Euro zusammengekommen, erklärt Lions-Club-Mitglied Johannes Petersen. „Und auch von diesem Jahr erwarten wie ein positives Ergebnis.“