Film

Clooney und Damon drehen in Potsdam

Großes Staraufgebot in Potsdam: George Clooney und sein Freund Matt Damon stehen seit Beginn dieser Woche im Studio Babelsberg vor der Kamera. Auch Bill Murray („Lost in Translation“) ist schon am Set von „The Monuments Men“. In den kommenden Tagen werden Oscar-Preisträger Jean Dujardin („The Artist“) und Cate Blanchett („Aviator“) sowie John Goodman („The Big Lebowski“) folgen, teilte Studiosprecher Eike Wolf mit.

Nach wochenlangen Vorbereitungen ist nun also die erste Klappe für den Streifen gefallen, bei dem George Clooney Regie führt und zugleich die Hauptrolle spielt. Auch das Drehbuch hat der Oscar-Preisträger zusammen mit Grant Heslov geschrieben. Es basiert auf dem gleichnamigen Buch von Robert M. Edsel und Bret Witter . Bis Anfang Juli sollen zahlreiche Szenen auf dem Potsdamer Studiogelände gefilmt werden.

„Wir gehen aber auch in den Harz in die Region Goslar“, sagte Wolf. Weitere Drehorte sollen die Ruine des alten Chemiewerks in Rüdersdorf (Märkisch-Oderland), Grabowsee bei Oranienburg und das Berliner Oberverwaltungsgericht sein.

Die Story spielt am Ende des Zweiten Weltkriegs und erzählt eine wahre Geschichte von einer spektakulären Schatzsuche.