Ausstellung

Der Kleiderschrank der Stars

In Berlin zeigt eine Ausstellung die Bühnenoutfits bekannter Musiker

Zu einem gelungenen Konzert gehört für jeden echten Star auch das passende Bühnenoutfit. Ob in klassischer Lederjacke wie Rocker Bruce Springsteen oder im knappen Glitzerkleidchen wie Sängerin Kylie Minogue – erst die richtige Kleidung macht den Auftritt perfekt.

Im Berliner „Hard Rock Café“ am Kürfürstendamm 224 werden ab dem heutigen Donnerstag bis zum 1.März 2013 erstmals 20 historische Bühnenoutfits von bekannten Musikern wie Lady Gaga, Katy Perry, Michael Jackson, Freddie Mercury (Queen), Madonna oder Brandon Flowers (The Killers) gezeigt.

„Hard Rock Couture – Music Inspired Fashion“ lautet der Titel der Ausstellung. Der amerikanische Hard-Rock-Historiker und Musikfan Jeff Nolan hat die Kleidungsstücke in jahrelanger Arbeit zusammengetragen und ist sehr stolz auf die Menge der ausgefallenen Teile. Über 77.000 Stücke umfasst seine Memorabilia-Kollektion. Nolan entdeckte seine Liebe zur Musik in den 80er- und 90er-Jahren. Er arbeitete als professioneller Gitarrist und trat unter anderem mit Musikern wie Scott Weiland (Stone Temple Pilots) oder der Band Pearl Jam von Sänger Eddie Vedder auf. Später verlegte er seine Leidenschaft auf das Sammeln von legendären Rockmusikutensilien und Kleidungsstücken.

Ein Highlight der Ausstellung in Berlin ist das goldene Bustier des französischen Designers Jean Paul Gaultier, das Popdiva Madonna während ihrer „Blond Ambition“-Tour im Jahr 1990 auf der Bühne trug. Aber auch andere bekannte Outfits wie Michael Jacksons legendäre knallrote Lederjacke, mit der er durch das „Thriller“-Video tanzte, oder Freddie Mercurys hautenger, schwarz-weißer Elastikanzug, den er während der „Jazz“-Tour 1978 trug, sollen Musikfans in der Schau begeistern.