Meldungen

In Kürze II

Geglückt: Reiner Calmund adoptiert Mädchen aus Thailand ++ Gestoppt: Polizei hält Rapper Bushido auf der A9 an ++ Gelobt: Markus Lanz schwärmt von Cindy aus Marzahn

Reiner Calmund adoptiert Mädchen aus Thailand

Für Reiner Calmund, 64, und seine Frau Sylvia, 34, ist ein Traum wahr geworden: Die beiden haben ein Mädchen aus Thailand adoptiert. Die zweijährige Nisha lebt laut „Bild“ seit Ende Januar bei dem Paar in Deutschland. „Unser Glück ist komplett!“, sagt Sylvia Calmund. Die Frau des Fußballfunktionärs hatte seit September 2012 mit dem kleinen Mädchen in Thailand gelebt. Jetzt hat das Jugend- und Sozialministerium in Bangkok die Genehmigung zur Ausreise gegeben. Reiner Calmund hat bereits fünf Kinder aus zwei Ehen. „Meine anderen Kinder haben ihre helle Freude an der Kleinen“, sagte er.

Polizei hält Rapper Bushido auf der A9 an

Auf der Fahrt zu einem Konzert im Bamberger Club „Pio“ ist der Rapper Bushido,34, am Sonnabend auf der Autobahn A9 von einer Polizeistreife gestoppt worden. Laut eines Berichts der „Mitteldeutschen Zeitung“ suchten die Beamten im Auto des Musikers nach Drogen. Ermittlungen seien jedoch nicht in die Wege geleitet worden. Bushido war über den Vorfall wenig erfreut. „Zwei Stunden Polizeikontrolle auf der Autobahn #acab“, schrieb der Berliner auf seiner Twitter-Seite. Die Abkürzung ACAB steht für die Parole „All Cops Are Bastards“ (deutsch: „Alle Polizisten sind Bastarde“).

Markus Lanz schwärmt von Cindy aus Marzahn

„Wetten, dass..?“-Moderator Markus Lanz,43, findet die Komikerin Cindy aus Marzahn, 41, an seiner Seite viel besser als eine schlanke, langbeinige Blondine. „Stellen Sie sich mal vor, die Verantwortlichen hätten alles getan, um dem Klischee zu entsprechen und eine blondierte Heimsuchung an meine Seite gestellt“, sagte er der Zeitschrift „SuperIllu“. Das hätte bestimmt die Schlagzeile „Ken und Barbie bei der Arbeit“ zur Folge gehabt. Die für ihre schrillen Outfits bekannte Komikerin sei als Kunstfigur eine Herausforderung, die Frau hinter der Rolle hingegen ganz anders, „nämlich ein sehr feiner Mensch“, so Markus Lanz. „Ich mag sie sehr!“